Diese Seite nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr lesen
Kontakt
RSS Feed

Newton, Massachusetts in den Startlöchern

In diesem Herbst melden sich 1.000 Schüler aus Newton, Massachusetts bei itslearning an

Der Schuldistrikt Newton Public Schools startete im September mit itslearning. In diesem Artikel berichtet Direktor Leo Brehm darüber, warum itslearning für Newton die richtige Wahl war, was er sich von der Lernplattform erwartet und wie ein Aspekt von itslearning eine neue Welt von Möglichkeiten eröffnen wird – im buchstäblichen Sinne.

Newton Public Schools, ein Schuldistrikt im US-Bundesstaat Massachusetts, hat große Pläne mit itslearning. Die Lernplattform wurde vor kurzem in diesem Schuldistrikt eingeführt. Zuvor mussten die Lehrkräfte geschult, Kurs-Dashboards erstellt und Lehrmaterial hochgeladen werden.

Der Distrikt beendete vor Kurzem die Schulung einer Gruppe von 35 Lehrkräften in der Nutzung der Plattform. Ingesamt werden zwischen 1.600 und 1.800 Lehrkräfte itslearning einsetzen, erklärt Leo Brehm, der bei den Newton Public Schools Direktor für Informationstechnologie und Bibliotheksmedien ist. „Unsere Lehrer sind jetzt soweit, die Plattform den Schülern zur Verfügung zu stellen“, sagt er. „Wir möchten es den Endbenutzern so einfach wie möglich machen.”

500 % Zunahme der Nutzerakzeptanz als Ziel

Der Distrikt hat sich ehrgeizige Ziele für die Nutzerakzeptanz gesetzt. Leo Brehm erwartet, dass sich noch in diesem Herbst 1.000 Schüler mindestens zwei- bis dreimal wöchentlich auf der Lernplattform anmelden. Bis Ende des Jahres soll diese Zahl auf 3.000 gestiegen sein. Und bis September 2013, also ein Jahr nach dem Start, soll gegenüber September 2012 ein Zuwachs von 500 % bei der Nutzerakzeptanz erreicht werden.

Leo Brehm und sein Team sind jetzt vor allem damit beschäftigt, die verschiedenen Kurse mit Lehrmaterialien zu versorgen. Dass diese Materialien dann auf itslearning zur Verfügung stehen, bietet seiner Meinung nach großartige Möglichkeiten. Diese Digitalisierung der Lehrmaterialien wird gegenüber dem herkömmlichen Umgang der Lehrkräfte mit Unterrichtsmaterial eine Revolution bedeuten, schwärmt er. Bisher sammelten die Lehrkräfte ihre Materialien in Aktenordnern.

„Diese Ordner wurden innerhalb von fünf Jahren vielleicht drei oder vier Mal aktualisiert“, erklärt Brehm. „Wir möchten das verbessern, so dass die Aktualisierung häufiger geschieht. Die Weiterentwicklung und der Austausch der Lehrpläne geschieht jetzt über itslearning. So wird es reibungsloser gehen.“

itslearning sorgt in Newton für eine Umstellung des Lernens

Für Direktor Brehm bieten die Möglichkeiten der Organisation und des Managements des Schulbetriebs durch itslearning den Lehrkräften enorme Vorteile. Dank itslearning werden sie mehr Zeit dafür haben, sich individuell mit ihren Schülern zu beschäftigen, weil itslearning sie von Verwaltungsaufgaben entlastet.

„Die Möglichkeit, Informationen an einer Stelle zu sammeln, wird uns dabei unterstützen, den Unterricht zu verbessern“, so Brehm weiter. „Die Lehrkräfte treten dann eher als Mentoren oder Trainer auf. Das ist wirklich eine Umstellung des Lehrens und Lernens. Wir glauben, dass die Lernplattform itslearning die Lehrkräfte dabei unterstützt, die Funktionen von Trainern und Mentoren wahrzunehmen, die sie eigentlich haben sollten.“

Lehrkräfte sind von itslearning beeindruckt

„Bisher haben wir nur ausgezeichnete Rückmeldungen von den Lehrkräften erhalten. Sie fanden die Benutzung des Systems sehr intuitiv“, berichtet Brehm. „Sie sind besonders begeistert davon, dass sie jetzt alle ihre Materialien an einer Stelle haben und dass die Zusammenarbeit mit den Kollegen so reibungslos funktioniert. Auf eine solche Lösung hatten sie schon lange gewartet.“

Leo Brehm erwähnt auch, dass ihn die Anzahl der verschiedenen Funktionen von itslearning beeindruckt. Insbesondere hebt er dabei das E-Portfolio, die individuellen Lernpläne und die Benutzeroberfläche des Dashboards hervor. „Ich glaube, dass diese Funktionen wirklich etwas bringen werden.“

itslearning ermöglicht globale Partnerschaften

Doch was ihn am meisten begeistert, ist die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Schulen auf der ganzen Welt. Das Netzwerk der Benutzer von itslearning spannt sich über den ganzen Globus, mit Schulen in den Niederlanden, Mexiko, Norwegen oder den USA. Obgleich sie geografisch getrennt sind, sind sie bei itslearning zusammen.

„itslearning ist eine weltweite Bildungscommunity“, sagt Leo Brehm. „Es verbindet die einzelnen Einrichtungen aus verschiedensten Teilen der Welt und ermöglicht es, persönliche Beziehungen aufzubauen und Lehrpläne auszutauschen. Dank itslearning können wir Partnerschaften aufbauen, die Fortschritte im Bereich der Bildung ermöglichen, wie wir sie bisher noch nicht erlebt haben - über die verschiedenen Sprachen und Kulturen hinweg.“

Ausgezeichnete Möglichkeiten für Veränderungen

Wenn die Lehrer von Newton noch vertrauter mit itslearning werden, werden sie, so hofft Leo Brehm, auch das ganze Potential nutzen können. Sie können dann Dokumente von Google Drive auf der Plattform, das Klassenbuch und Tools für Beurteilungen nutzen. Schließlich werden eventuell auch die Eltern über das Elternportal involviert.

„Schüler, Lehrer und Eltern sind wirklich bereit für eine solche Lösung. itslearning bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für Veränderungen im Bereich der Bildung in unserem Schuldistrikt.“

No comments (Add your own)

Add a New Comment


code
 

Comment Guidelines: No HTML is allowed. Off-topic or inappropriate comments will be edited or deleted. Thanks.

Termine Video Überblick Kontakt