Diese Seite nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr lesen

Lampertheim
Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus

Am Lessing-Gymnasium in Lampertheim nutzt man seit mehreren Jahren die Lernplattform itslearning. Das hat die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus und zwischen Lehrer und Schülern erheblich verbessert.

 

 

Das Vorgehen des Lessing-Gymnasiums Lampertheim ist ein Beispiel, wie der zielgerichtete Einsatz einer Lernplattform Schülern, Lehrern und Eltern eine bessere Kommunikation ermöglicht. "Die Lernplattform ist ein wichtiges Medium der selbstständigen Schule geworden", fasst Schulleiter Dr. Jürgen Haist den Einsatz an seiner Schule zusammen.

 

 

"Die Lernplattform ist ein wichtiges Medium der selbstständigen Schule geworden"

Dr. Jürgen Haist, Schulleiter Lessing-Gymnsaium Lampertheim


Herr Dr. Heist, wie könnte das Schulsystem der Zukunft aussehen?

Selbstständige allgemeinbildende Schulen sind ein großer Schritt in der Schulentwicklung. Wir gehören zu den derzeit 39 selbstständigen allgemeinbildenden Schulen in Hessen. Dieser Titel wird seit 2012 vom Kultusministerium an Schulen vergeben. Voraussetzung hierfür ist, dass diese Schulen mit ihren Gremien eine pädagogische Konzeption erarbeiten, mit deren Hilfe die Leistungen der Schülerinnen und Schüler im Unterricht verbessert werden sollen. Um die hiermit verbundenen Maßnahmen zum Erfolg zu führen, erhalten die Schulen größere rechtliche Spielräume und können mehr Mittel eigenverantwortlich bewirtschaften. Dadurch wird eine sehr viel intensivere Schulentwicklung möglich.

Schulinterne Nachhilfeprogramme

Eines der Hauptziele des Lessing- Gymnasiums ist es, die Zahl der Wiederholungen drastisch zu reduzieren. Hierzu hat die Schule eine sogenannte Lernagentur aufgebaut, in der rund 80 Schüler der Oberstufe tätig sind. Sie werden von den jeweiligen Fachlehrern auf ihre Aufgaben in Einführungskursen vorbereitet. Sobald Schüler in den Hauptfächern auf Vier minus bis Fünf abrutschen, wird von den Lehrkräften ein Lernplan geschrieben. Dieser wird dann im Einzelunterricht von den Lernagenten mit den Schülern bearbeitet. Der Unterricht ist für die Schüler kostenlos. Die Lernagenten werden von der Schule unter Vertrag genommen und auch bezahlt. Hinzu kommt, dass größere Defizite in Ferienagenturen aufgearbeitet werden können. Sie finden jeweils in den Oster- und Sommerferien statt.

Schulentwicklungsgruppe und Bildungspartnerschaft

Auch die Bildungspartnerschaft zwischen Eltern, Lehrern und Schülern wird in selbstständigen Schulen groß geschrieben. So existiert bei uns schon seit vielen Jahren eine Schulentwicklungsgruppe. Dieses Gremium dient als Impulsgeber. Sie tagt öffentlich und setzt sich aus Eltern, Schülern, Lehrkräften und Vertretern der Schulleitung zusammen. Hier wird sehr offen über Schulentwicklungsmaßnahmen gesprochen, wie darüber, in welchen Jahrgängen besondere Evaluationen notwendig sind und wie die Feedback-Kultur verbessert werden kann. Aus den Ergebnissen lassen sich dann neue Maßnahmen zur Entwicklung ableiten.

Externe Plattform

Um jederzeit miteinander kommunizieren zu können, wird bereits seit über vier Jahren die externe Plattform „itslearning“ eingesetzt. Die Lehrkräfte tauschen sich mit ihren Lerngruppen aus, stellen Arbeitsmaterial ein, Hausaufgaben werden korrigiert und so weiter. Auch die Schulleitung nutzt dieses Medium zur Kommunikation. Briefe an das Kollegium, einzelne Lehrkräfte, Schüler oder Eltern sind inzwischen eher die Ausnahme. Für Eltern gibt es die Möglichkeit, dass sie direkt mit den Lehrkräften in Kontakt treten können. Auch für die Lernagenten und ihre Schüler eignet sich eine solche Plattform, weil sich leichter Termine vereinbaren lassen, Arbeitsmaterial ausgetauscht werden kann und so weiter. Die Lernplattform ist damit zu einem wichtigen Medium der selbstständigen Schule geworden. Sie wird mehr und mehr die Kommunikation der Zukunft bestimmen – besonders zwischen Schülern, Lehrern und Eltern.

 Dieser Artikel erschien in einer Sonderpublikation Kinder & Jugend vom Mediaplanet Verlag Deutschland am 28. Mai 2013, beigelegt in der Tageszeitung Die Welt.

Wir danken dem Mediaplanet Verlag Deutschland für die freundliche Bereitstellung des Artikels für diese Webseite!


Fachartikel zum Thema Schulentwicklung

Lesen Sie verschiedene Fachartikel, wie der die Einführung einer Lernplattform die Schulentwicklung begleitet.

Mehr lesen

Termine Video Überblick Kontakt